Archiv 2007

2. Sindelfinger Seifenkistenrennen

Über 80 Rennboliden auf der steilen Sprinterstrecke

Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr lud die Aktionsgemeinschaft „Lebendiger Goldberg" am Sonntag, den 23. September zum 2. Goldberg-Cup ein. Die kurze ca. 160 m lange Rennstrecke mit einem Gefälle von 10%, wurde von den Organisatoren mit mehr als 350 Strohballen gesichert. Nach den Probeläufen gab Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer gegen 14:00 Uhr den Startschuss für den offiziellen Rennablauf. Neben den BW-Klassen: SCHNUPPER, JUNIOR, SENIOR, SK-L und X, gab es noch zahlreiche lokale Rennklassen. Die über 500 Zuschauer sahen spannende Rennen bis zum Schluss, schließlich ging es in der Goldmühlestraße um nicht weniger als die Baden-Württembergische Meisterschaft für 2007.

In der Junior-Klasse konnte Gabriel Edler seinen ersten Sieg in dieser Saison verbuchen. Platz 3 belegte Linus Alber. Platz 2 ging an Erik Alber, der damit in der Gesamtwertung auf seinen Bruder aufschließen konnte. Mit Punktegleichheit sicherten sich die Alber-Brüder damit die Baden-Württembergische Meisterschaft für 2007. Platz 4 ging an Dexter Bauer. Platz 5 und 6 belegten die Fahrerinnen Jessica Neerpasch und Theresa Dechamps.

In der Senior-Klasse siegte Florentin Edler. Platz 2 ging an John Bauer, der sich damit auch den Gesamtsieg sicherte. Platz 3 belegte Evelyn Binninger. Platz 4 belegten zeitgleich Connor Bauer und Marius Murrweiß. Platz 6 ging an Lisa Schneider gefolgt von Tobias Grünenwald.

In der Klasse SK-L, gab es 2 erste und 2 dritte Plätze. Wie schon in der SK-Klasse siegte hier Florentin Edler, zeitgleich mit Evelyn Binninger. Die 2 dritten Plätze gingen an Marius Murrweiß und John Bauer. Platz 5, 6, und 7 gingen an Connor Bauer, Lisa Schneider und Tobias Grünenwald. Der Gesamtsieg in dieser Klasse ging mit 82 Punkten unangefochten an Evelyn Binninger.

In der X-Klasse siegte Maik Henßler mit der Tages-Bestzeit von 13,89 sek., vor seinem Bruder Nino Henßler. Platz 3 belegte Jörn Rieber vor Fabian Schneider. Die X2 Kiste von Sabrina Bächle machte Bekanntschaft mit den Strohballen und konnte aufgrund der Beschädigungen das Rennen nicht fortsetzen. Leider verlor Sabrina damit auch in der Gesamtwertung einen Podestplatz. Der Meistertitel in dieser Klasse ging schon wie im Jahr 2003 an Maik Henßler aus Haiterbach.

 

 

Suche