Archiv 2008

Dexter Bauer, Deutscher Vize- und Vize-Europameister in der Junior-Klasse 2008

Dexter Bauer Titel

60. Deutsche Meisterschaft und 11. Europameisterschaft im DEUTSCHEN Seifenkisten-Derby

dm2008 logo 0200

Vom 12.- 14. September gingen rund 200 junge Fahrerinnen und Fahrer zwischen 8 und 18 Jahren bei den 60. Deutschen und 11. Europameisterschaften in Partenheim (Rheinland-Pfalz) an den Start. Bereits am Freitag wurden die Junior- und Elite-XL-Kisten durch die Prüfer der Technischen Abnahme auf Einhaltung der Bauvorschriften überprüft, die neutralen Räder montiert und Fahrer und Kisten gewogen.

Am frühen Samstag Morgen wurden die Kisten zwar termingereicht aus dem Parc Fermé geholt jedoch konnte das Rennen aufgrund starker Regenschauer erst verspätet gegen 14:00 Uhr auf verkürzter Rennstrecke gestartet werden. Weiterhin änderte das Schiedsgericht aus zeitlichen Gründen den Rennmodus, so dass nur 2 satt der üblichen 4 Wertungsläufe durchgeführt wurden. Des weiteren wurde auf das Ausfahren der ersten 16. Plätze verzichtet.

Für den Baden-Württembergischen Seifenkistenverband gingen 4 Junior-Fahrer an den Start. Dexter Bauer aus Roßwälden konnte seinen 3 Platz vom Vorjahr noch toppen und musste sich nur Dominik Leismann aus Mettingen (NRW) mit 0,04 Sek. Rückstand geschlagen geben. Jessica Nerrpasch aus Schwieberdingen belegte bei Ihrer ersten Deutschen Meisterschaft sensationell Platz 6. Linus Alber aus Albstadt belegte Platz 13 und hätte sich somit zu diesem Zeitpunkt ebenfalls für die Endläufe qualifiziert. Sein Bruder Erik fuhr auf Platz 46.

 img 4316

Parallel zu den Rennläufen der Junioren wurden die Senior-Kisten bei der Technischen Abnahme überprüft. Am Sonntag hatten dann die Senior-Piloten bessere Bedingungen und konnten nun die ungekürzte Rennstrecke von 410 Metern befahren. Nach den Vorläufen lag Lucas Garbe (unser Berliner BW-Fahrer) auf Platz 1, jedoch wurden die Ergebnisse in den Finalläufen aufgrund sehr böiger Winde nochmals durcheinandergewirbelt. Am Ende musste sich Lucas mit Platz 10 begnügen. Connor Bauer aus Roßwälden belegte Platz 38. Sein Bruder John Platz 80.

 img 4763

Die Siegerehrungen in der Festhalle bildeten den Abschluss der super organisierten dreitägigen Veranstaltung.

 

 

Suche